Rezept des Monats Jänner

Erbsensuppe mit Rohschinkengrissini
mehr Infos ...

Rezept des Monats November mit passender Weinempfehlung

Aus dem Buch „Die Steirische Küche“ mit freundlicher Genehmigung von Willi Haider und der Weinempfehlung

Junker 2010

ZWIEBELSPECKKUCHEN     QUICHE   LORRAINE

FÜR EIN KLEINES BACKBLECH    ca. 30 x 40 cm     16 Port.

Gefettetes hohes Blech mit Blätter- od. Topfenteig auslegen, Teig gut einölen und etwas einstechen. 500 g Zwiebelringe und 500 g Porreestreifen nicht zu weich überkocht (blanchiert) abgeschreckt und sehr gut ausgedrückt über den Teig verteilen,

300 g  (Schinkenwürfeln und gekochter  Jausenspeck gewürfelt), gut angeröstet über Zwiebel und Porree  gleichmäßig verteilen, mit Petersilie oder Kräuter bestreuen.

Mit Eierguß bedecken und im Rohr bei 200 °C ca. 40 Minuten backen,

etwa 5 Minuten rasten bzw. Abkühlen lassen.

TIP: Am besten schmeckt der Zwiebel - Speckkuchen lauwarm!

 

EIERGUSS:

30 g Butter                          erwärmen

30 g Mehl glatt                    einrühren und mit

300 g kalte Milch (0.3 l)     aufgießen und aufkochen lassen,                 

mit  4 ganzen  Eiern (ca. ¼ l), 100 g Topfen, Salz, Pfeffer und Muskat im Turmmix kurz aufmixen. Werden die Eier mit Handmixer oder Schneebesen eingerührt, so muß die Sauce vorher etwas abkühlen.

Topfenteig  (oder Ersatzweise Blätterteig)

200 g  grober bzw. Strudeltopfen 40 %      trocken

200 g  Butter oder Margarine (kalt, grob gerieben- auf Röstireibe)

250 g  griffiges Mehl oder Farina Universal

Salz, evtl. Kräuter oder Hartkäse (Asmonte),

für Süßspeisen Zimt, Orangenschale usw.

 

Alle Zutaten rasch zu einem Teig kneten (Rührmaschine), zu flachem Ziegel formen und gut verpackt kalt stellen, mindestens 1 - 2 Std., am besten jedoch über Nacht  rasten lassen. Auf gut bemehlten Tisch ausrollen und mit Hilfe von Rollholz in Backblech legen,

wie Blätterteig weiterverarbeiten.

VARIATIONSMÖGLICHKEITEN:

Nur Zwiebel und Speck, für Zwiebelkuchen

Gekochtes Gemüse nach Saison, einzeln oder gemischt, Pilze und Schwammerln oder Geflügel. Fisch gleich bzw. roh auf den Teig geben, mit gekochtem Gemüse bedeckt  überbacken.

Für süße Varianten den Guss mit  Vanillezucker,

Zimt, Orangen- und Zitronenschale je nach Obstart abschmecken.

 

 

 
eMarketing by WebAgentur Körbler
Logo der WebAgentur Koerbler