Rezept des Monats August mit passender Weinempfehlung

Aus dem Buch „Die Steirische Küche“ mit freundlicher Genehmigung von Willi Haider und der Weinempfehlung Sämling 2009.

ZANDERFILET GEBRATEN AUF ROTEN RÜBEN MIT KRENSAUCE

4                      Zanderfilets mit Haut                                      

                  Salz, Kümmel gemahlen

                  evtl. griffiges Mehl (Weizen- oder Maismehl)

                  Öl zum Braten

2                rote Rüben, mittelgroß,

                  Obers, Apfelessig,

½               Becher Sauerrahm, 1 EL Kren gerieben, Salz

                  Erdäpfel mit Butter und ganzem Kümmel für die Beilage

ROTE RÜBEN:

Rote Rüben waschen und im kaltem Wasser zustellen, aufkochen und das erste

Wasser weggießen. Nochmals mit kaltem Wasser zustellen, mit Salz, Zucker, Essig,

ganzem Kümmel und Lorbeerlaub kräftig würzen.

Je nach Größe und Alter weich kochen, nicht zudecken. Schälen und in feine Streifen, schneiden, mit etwas Obers, Apfelessig und Salz kurz erwärmen.

 

KRENSAUCE:

Sauerrahm mit Prise Salz und Kren kurz glatt rühren.

ZUBEREITUNG:

Zanderfilet mit Salz und Kümmel würzen, evtl. kurz in griffigem Mehl (Weizen- oder Maismehl) wenden und in nicht zu heißem Öl auf der Hautseite gemütlich ca. 5-6 Minuten anbraten, wenden und noch kurz in der Pfanne lassen.

Zander aus der Pfanne nehmen, rote Rüben auf heißem Teller anrichten, Zander darauf legen und mit der Krensauce etwas umgießen. Dazu können Kümmelerdäpfel serviert werden.

 
eMarketing by WebAgentur Körbler
Logo der WebAgentur Koerbler