Aus dem Buch „Die Steirische Küche“ mit freundlicher Genehmigung von Willi Haider und der Weinempfehlung

Zweigelt Frizzante 2010

Trauben-Frsichkäse-Terrine

FRISCHKÄSESULZ MIT TRAUBEN  ca. 10 Portionen

½ kg    Frischkäse (Gervais, Concerto, Rollino usw.)

¼ l       Suppe und 6-8 Blatt Gelatine

od. ¼  l  fester Schwartenfond

350 g   Trauben, grün und blau für Einlage (waschen, halbieren und entkernen)

Salz, weißer Pfeffer, Balsamicoessig und Nußöl

kleiner Salat als Beilage

ZUBEREITUNG:

Suppe erwärmen, ausgedrückte Gelatine zugeben oder Schwartenfond leicht erwärmen,

Frischkäse einrühren bzw. glatt rühren, nicht kochen, Frischkäse wird dadurch flockig.

Entkernte Trauben als Einlage dazurühren. Mit Salz, Distel - oder Nußöl und Balsamico kräftig abschmecken.

In eine geölte und mit Klarsichtfolie ausgelegte Form füllen und über Nacht kalt stellen.

Mit einem Elektromesser in Scheiben schneiden und mit einem kleinen Salat anrichten.

 

Varianten für Einlage: Kren und Schinken, Keime und Sprossen, Spargel weiß und grün uvm.

Paradeiser und Basilikum (abgezogene und entkernte Paradeiser in Würfel schneiden und Kräuter wie Basilikum, Kerbel, Bärlauch usw. als Einlage dazurühren).

HINWEIS:

Besonders schön werden diese Terrinen durch einen Geleemantel. Dazu wird die Grundmasse in eine kleinere Form gegossen (z.B. vorher mit Karton auslegen u. Klarsichtfolie), nach dem Stocken aus der Form nehmen, (Karton entfernen) und in die geölte und mit Klarsichtfolie ausgelegte Form ca. 1/8 l leicht abgekühlte Schwartensulz oder Gelee mit Kräutern einfüllen, kalte Terrine einlegen, nach dem Stocken nochmals mit ca. 1/8 l Gelee begießen und kalt stellen.

 

 
eMarketing by WebAgentur Körbler
Logo der WebAgentur Koerbler